auf dem ehemaligen Militär-Flugplatzgelände
am Airpark Laage.

 

Die Genehmigungsplanung des Bebauungsplanes wurde durch die Wattmanufactur im Auftrag der Betreibergesellschaft Sonnenenergie Osterhof III GmbH & Co. KG initiiert und begleitet. Für die bauliche Umsetzung ist die Wattmanufactur als Generalunternehmer beauftragt.

 

E wurden insgesamt 31.680 Module des Typs REC Peak Energy 250-255 Wp verbaut, dazu kamen Wechselrichter des Typs Schneider Electric PV Box 1360 kVA zum Einsatz.

 

Technische Daten

8,017 MWp Solaranlage
Baubeginn: 30. September 2013
Technische Inbetriebnahme: 31. Oktober 2013
Netzanschluss: 11. Dezember 2013
Produktion von ca. 8.000.000 kWh pro Jahr